Mag. Harald Franz Ofner

Eine Studie zum Jakobusbrief

Vorwort




Dieses Buch ist das Ergebnis eines tiefen Studiums und soll zur gedanklichen Vertiefung des eigenen Glaubenslebens dienen. Es ist aber keine Betrachtung und auch kein Kommentar. Es soll vielmehr ein intensives Studium dessen sein, was Gott dem Jakobus über uns Menschen offenbart — über unser innerstes Wesen.

Das sorgfältige Studium des Briefes enthüllt, dass interne Zustände in der frühen Urkirche viele Schwierigkeiten unter den Gläubigen verursachten. Auch heute stehen Christen vor mancherlei Schwierigkeiten und Glaubensprüfungen. Der Jakobusbrief hilft dabei zu erkennen, wie sie aus Prüfungen erfolgreich und siegreich hervorgehen können. Für Personen, die unter Versuchungen, Bedrängnissen oder Verfolgung leiden, enthalten die Worte des Jakobus deshalb großen Trost. Außerdem wird er ermuntert, in seinem täglichen Leben christliche Grundsätze anzuwenden, und zwar in der Hoffnung auf Gottes Hilfe in der Gegenwart und auf die ewige Errettung, die er denen in Aussicht stellt, die ihn lieben.

Ich hoffe, dass sich der Leser des Jakobusbriefes und der nach jedem Vers angefügten Studien, die nötige Zeit nehmen wird, über das Gelesene nachzusinnen. Wenn das nicht geschieht, wird das Studium rein verstandesmäßig sein, ohne Früchte zu zeigen, denn die dargelegten Wahrheiten sind tief und berühren das Herz (Hebr. 4,12).

Eine Studie zum Jakobusbrief
(2018) Buch, 128 Seiten